Happy Lamento

by Peter@REM

Im Grunde genommen geht es bei diesem Film um elektrisches Licht, den Zirkus, den Song “Blue Moon” und Straßenkämpfe unter Kinderbanden im Norden Manilas – mit einer Wildheit, die normalerweise westlichen Augen nicht zugänglich ist. – Alexander kluge

 

A_Kluge_Khavn_Venice2018_happyLamento
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Ein Film von Alexander Kluge Feat. Khavn De La Cruz
Mit: Helge Schneider, Heiner Müller, Galina Antoschewskaja, Peter Berling
deutschland 2018,  90 Minuten

Nach über 20 Jahren kehrt Alexander Kluge auf die Kinoleinwand zurück. Sein fröhlicher Klagegesang verbindet die Slums von Manila mit Elvis Presley und King Kong. Wenn Heiner Müller über den Mond, Helge Schneider über die Orchestrierung des Alls und Peter Berling über den militärischen Nutzen von Löwen sinniert, befindet man sich mit großer Wahrscheinlichkeit in einem Film von Alexander Kluge. Er verknüpft, so assoziativ wie spielerisch, den G20-Gipfel mit dem Zirkus, elektrischen Elefanten und blauen Monden. Der Film entstand in Kooperation mit dem philippinischen Kino-Rebell Khavn, Ausschnitte aus seinem Film ALIPATO – A BRIEF LIFE OF AN EMBER geben den Sound des Essays vor.

 

  • R A is coming, expected arrival on june 14th 2019......
  • SPACE IS THE PLACE (1974) A SUN RA film by...
  • Ella Smith in Ray & Liz. ♡ Weiterhin im Kino!...
  • Kluge is back! Nach über 20 Jahren kehrt Alexander Kluge...
  • Jetzt auf DVD. Now on DVD THE LAST MOVIE, Dennis...

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More