Demon Pond - Yashagaike

INHALT & CREDITS

Vor 100 Jahren irgendwo in Japan: Die Einwohner eines kleinen Dorfes nahe des Dämonenteichs (Demon Pond) leiden unter einer schweren Dürre. Eines Abends kommt ein Mann am abgeschiedenen Haus des jungen Akira, Hüter des hiesigen Glockenturms, und seiner Frau Yuri vorbei.Der Fremde gibt sich als Gakuen zu erkennen, ein alter Freund aus Schulzeiten, der sich auf die Suche nach Akira begeben hat, nachdem dieser einige Jahre zuvor spurlos verschwunden war. Daraufhin erzählt Akira ihm seine Geschichte:Auf einer seiner Reisen sah Akira Yuris Vater, den vorherigen Hüter des Glockenturms, im Sterben liegen. Er erzählte ihm, dass die Leute im Dorf der Drachengöttin Shirayuki ein Versprechen gegeben hatten: Drei Mal am Tag würden sie die Glocke läuten. Im Gegenzug sollte die Göttin dem Dorf Schutz vor der Flut gewähren. Aber die Leute vergaßen nun ihr Versprechen langsam und eine Flutwelle würde das Dorf wegspülen und alle töten, falls er versagen und die Glocke nicht weiterhin läuten würde. Sterbend bat er Akira, nach seinem Tod an seiner statt weiterzumachen. Tief berührt beschloss Akira, zusammen mit Yuri im Dorf zu bleiben. Nachdem Gauken das gehört hat, bittet er Akira, ihm den Dämonenteich zu zeigen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu Shirayuki.

Japan, 2004
Regie: Takashi MIIKE
Hauptdarsteller: Shinji TAKEDA, Ryuhei MATSUDA, Kenichi ENDO , Kitaro, Shinji TAKEDA, Tetsuro TAMBA, Gotaro TSUNASHIMA

ÜBER DEN FILM

DEMON POND ist die erste Bühneninszenierung des Kultregisseurs Takashi MIIKE (AUDITION, IZO, DEAD OR ALIVE). Das Theaterstück, dessen Karten bereits am ersten Tag des Vorverkaufs restlos ausverkauft waren, zeigt das “Enfant terrible“ des Japanischen Kinos von einer völlig neuen Seite.Mit Shinji TAKEDA (HAPPINESS OF THE KATAKURIS), Ryuhei MATSUDA (BLUE SPRING) und Kenichi ENDO (IZO, GOZU).

PRESSESTIMMEN

„Eine Stärke von DEMON POND ist dabei zweifellos die Lebendigkeit, die Miike dem gerade für den europäischen Zuschauer durch historische und kulturelle Distanz doppelt fremdartigen Stück einhaucht. Seine Inszenierung ist mitreißend, lustig und hervorragend besetzt"
Goon Magazin

VERÖFFENTLICHUNGEN
DVD
DVD

Digifile
1 Disc(s), 130 Min., PAL, ab 12
Sprache/Ton: Japanisch DD 2.0
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1,85:1 (16:9)
Extras: Poster & Postkartenset
Erscheinungstermin: 29.09.2006