Graveyard of Honor – Shin jingi no hakaba

INHALT & CREDITS
Ishimatsu (Goro Kishitani) ist Tellerwäscher in einem häufig von Yakuza-Mitgliedern besuchten Restaurant. Als ein Auftragskiller (Takashi Miike in einem Cameo-Auftritt) das Restaurant betritt und wild um sich schießt, schlägt Ishimatsus Stunde. Unbeeindruckt von der Panik um ihn herum, nimmt er einen Barhocker und zieht ihn dem Mann über den Schädel: seine Eintrittskarte ins organisierte Verbrechen. Rasant ist sein Aufstieg in der Hierarchie der japanischen Unterwelt, genauso schnell folgt der Fall. Seine Respektlosigkeit verursacht bald mehr Probleme, als er durch Gewalt lösen kann. Bei einem Missverständnis um seinen Lohn erschießt er seinen Boss... der Beginn einer Kettenreaktion. Als ausgestoßener Yakuza, zum Tode verurteilt, geht Ishimatsu seinem Ende entgegen. Er fällt, tiefer und tiefer. Und zieht in seinen Fall alle mit hinein, Feinde wie Freunde.

Japan, 2001
Regie: Takashi MIIKE
Hauptdarsteller: Narumi ARIMORI, Yoshiyuki DAICHI, Hirotaro HONDA, Harumi INOUE, Renji ISHIBASHI, Goro KISHITANI, Takashi MIIKE
Produktionsfirma: Daiei Motion Picture Company


PRESSESTIMMEN

„ein knallharter, blutiger Mix aus Gewalt, Sex und Drogen."
Filmdienst

„Eine Gewaltodyssee [...], die selbst in der Geschichte des japanischen Gangster-Films beispiellos ist."
Die Zeit

„Eine Mischung aus Jean-Pierre Melvilles 'Eiskaltem Engel' und John Woos 'Killer'."
Hamburger Abendblatt


VERÖFFENTLICHUNGEN

DIESER TITEL IST MOMENTAN NICHT VERFÜGBAR.

A | B | C | D | E | F |
G | H | I | J | K | L |
M | N | O | P | Q | R |
S | T | U | V | W |
X | Y | Z