Pornostar – Poruno sutâ

INHALT & CREDITS
Shibuya 199X: In Shibuya, einem Stadtteil von Tokyo, beherrschen am Ende des Jahrhunderts Kids die Straßen.Kamijo besitzt einen Club in diesem seinen Territorium und muss einen Teil des täglichen Umsatzes an die Yakuza abgeben. Die Dinge gehen ihren gewohnten Gang und doch herrschen in Kamijos Gang Unruhe und Spannungen – als wenn sie auf etwas warten würden...Eines Tages taucht wie aus dem Nichts Arano auf – ein mysteriöser Typ, der kaum ein Wort spricht und ohne jede Regung zu töten vermag. “Es gibt zuviele überflüssige Elemente in dieser Welt“, sagt er auf seinen rastlosen Streifzügen durch Shibuya. Es scheint, als wenn Arano tief in seinem Inneren von unterdrücktem Zorn erfüllt ist, der jeden Moment zu explodieren droht. Als sich die beiden Männer begegnen, geraten sie in einen allesverschlingenden Sog von Rivalität, Gegnerschaft aber auch gegenseitiger Faszination. Und als Alisu, eine Prostituierte, die Kamijo verfallen ist, eine riesige Ladung LSD in die Hände bekommt, nimmt eine dramatische Entwicklung ihren Lauf...

Japan, 1998
Regie: Toshiaki TOYODA
Hauptdarsteller: Kôji CHIHARA, Onimaru, Rin OZAWA, Tetta SUGIMOTO, Akaji MARO
Produktionsfirma: Little More Co. Ltd.


ÜBER DEN FILM

PORNOSTAR ist eine schillernde und bildgewaltige Vision, ein Tokyo-Street-Gang-Film für die 90er-Jahre. Die ungewöhnlich harten, aber sparsam eingesetzten Gewaltdarstellungen fangen die Essenz am Ende unseres Jahrhunderts ein: gnadenlose Brutalität.


PRESSESTIMMEN

Der Film kennt keine Stimmungen, er ist erfrischend gefühlskalt, bis zum Schluss.
Berliner Zeitung

Die coolen Livestylebilder von Toshiaki Toyodas „Pornostar“ laufen auf eine ausgesprochen offensive Zivilisationskritik hinaus.
Die Tageszeitung

Obwohl „Pornostar“ teilnahmslos wirkt, sprechen die Gewalt und ihre Gesten für sich.
Berliner Morgenpost


VERÖFFENTLICHUNGEN

DIESER TITEL IST MOMENTAN NICHT VERFÜGBAR.

A | B | C | D | E | F |
G | H | I | J | K | L |
M | N | O | P | Q | R |
S | T | U | V | W |
X | Y | Z