Rocksteady – The Roots of Reggae

INHALT & CREDITS
ROCKSTEADY – THE ROOTS OF REGGAE ist eine musikalische Reise ins goldene Zeitalter der jamaikanischen Musik. Zum ersten Mal nach 40 Jahren kommen die Musikerinnen und Musiker der Rocksteady-Ära in Kingston zusammen, um ihren großartigen Sound auferstehen zu lassen und ihre Geschichte zu erzählen. Tonaufnahmen im ursprünglichen Tuff-Gong-Studio, seltene Archivbilder und Gespräche mit den Künstlern zu Hause und an historischen Orten zeichnen ein farbiges Bild der legendären Rocksteady-Zeit. Begleitet von zahlreichen Hits und Evergreens – „By the Rivers of Babylon“, „The Tide is High“ und „You Don't Love Me Anymore (No No No)“ – werden die Gründer dieses großen musikalischen Erbes, zu denen auch Bob Marley gehörte, vorgestellt. Die 1960er waren eine ereignisreiche Zeit für Jamaika: Zunächst eingeleitet von Optimismus und Wirtschaftswachstum, schlug die Stimmung in den 1968ern um, als sich Arbeitslosigkeit, Armut und Gewalt auf der Insel ausbreiteten. Diese Entwicklung hatte auch Einfluss auf die Songtexte, die nun sozial engagierter wurden. Die Musiker, Sängerinnen und Sänger erzählen uns, wie sie diese turbulente Zeit erlebten, in der sich die Karibikinsel politisch, sozial und ökonomisch so stark veränderte.

Schweiz, Canada, 2009
Regie: Stascha Bader
Hauptdarsteller: Ken Boothe, Leroy Sibbles, Marcia Griffiths, Judy Mowatt, Stranger Cole, Hopeton Lewis, Derrick Morgan, U-Roy, Dawn Penn & The Tamlins
Produktionsfirma: Muse Entertainment Enterprises, Hesse Greutert Film AG


ÜBER DEN FILM

ROCKSTEADY – THE ROOTS OF REGGAE ist eine farbenfrohe und clever konzipierte Liebeserklärung an einen traditionellen Musikstil Jamaikas, der für die Entwicklung des Reggae bahnbrechend war. Der Zürcher Regisseur Stascha Bader porträtiert in seinem Film die Menschen, die vor über 40 Jahren die Grundlage für den Reggae schufen – und dann in den Schatten des erfolgreichen Nachfolgestils gerieten. 'Die Geschichte des Rocksteady wurde nie zuvor erzählt... Ich hatte die Ehre, die Musiker treffen zu dürfen, die diese Musik machten und ihre Geschichten mit mir teilten.‘ Das Ergebnis ist ROCKSTEADY – THE ROOTS OF REGGAE, Baders erster Langfilm.


PRESSESTIMMEN

„Dem Zuschauer bleibt fast keine Wahl, als zumindest ein paar Sonnenstrahlen jamaikanischer Lebensfreude zu absorbieren. Lädt zum mitgrooven ein und sorgt garantiert für gute Laune!“
artechock

“ROCKSTEADY – THE ROOTS OF REGGAE is a rich and rewarding music documentary endowed with a wonderful sense of the significance of its subject, with revealing tales and colourful images of contemporary Jamaica.”
The Star.com

“Love saturates every single frame of ROCKSTEADY – THE ROOTS OF REGGAE, one of the best docs about Jamaican music ever filmed.”
Hour


BILDERGALERIE & DOWNLOADS


VERÖFFENTLICHUNGEN
DVD
DVD

Softbox mit Wendecover
1 Disc(s), 94 Min., PAL, ab 0
Sprache/Ton: Englisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1,85:1 (16:9)
Extras: 16-seitiges Booklet, Interviews und Konzertaufnahmen vom Montreal International Jazz Festival 2009, Kinotrailer
Erscheinungstermin: 15.10.2010